Direkt zum Inhalt
x

MIKA_plus

Team Teacher
Lic. Rubia Salgado
Duration Time April 2016 – Dezember 2017

Projekt: MIKA_plus

Laufzeit: erste Phase: April 2016–Jänner 2017; zweite Phase: Februar 2017–Dezember 2017

Projektkoordination: AlfaZentrum für MigrantInnen der Wiener Volkshochschulen

Kooperationspartner*innen: Verein DANAIDA, das kollektiv. kritische bildungs-, beratungs- und kulturarbeit von und für migrant*innen, BILL-Institut für Bildungsentwicklung Linz, Verein FRAUENSERVICE Graz, Verein Projekt Integrationshaus, Verein Frauen aus allen Ländern

Ansprechpartner*innen: Rubia Salgado rubia@das-kollektiv.at

Finanzierung: Europäischer Sozialfonds und Bundesministerium für Bildung

 

Inhalte und Ziele des Projektes:

Das Projekt MIKA_plus findet im Rahmen der Netzwerkpartnerschaft MIKA statt. Organisationsübergreifend wird an drei inhaltlichen Schwerpunkten gearbeitet: Deutsch ohne Schrift, (Selbst)Evaluation und IKT-Anwendungen.

2018 wird das Projekt als Kooperation im Netzwerk [LINK zur Website des Netzwerks: https://www.netzwerkmika.at/de/wer-ist-mika] fortgesetzt und die erarbeiteten Inhalte vertieft und erprobt.

Im Projektteil von das kollektiv liegt der Schwerpunkt auf Aktivitäten im Bereich der Unterrichts- und Selbstevaluation. 2017 wurden Evaluationsmethoden und -materialien (Fokus Unterrichtsevaluation), die im Projektjahr 2016 (weiter)entwickelt und in Kursen mit Lernenden ohne Schriftkenntnisse bzw. mit geringen Deutschkenntnissen erprobt wurden, anhand der Erkenntnisse der Erprobung erweitert, mit Kommentaren versehen und veröffentlicht.

Eine weitere Aktivität liegt im Bereich der Selbstevaluation in Projekten/Einrichtungen der Basisbildung. Es wurden Werkstätten zur Selbstevaluation für Mitarbeiter*innen aus Basisbildungseinrichtungen konzipiert, durchgeführt und evaluiert. Siehe: https://www.netzwerkmika.at/de/arbeitsfelder-von-mika/entwicklungen